Mittwoch, 17. Januar 2018

the nectars & das pack. video wednesdayy

Gleich zweimal präsentieren wir Euch heute junge Acts in unserem Video Wednesday. Den Anfang machen Das Pack, deren überaus einzigartiger Musikstil zwischen Rock, Punk, Metal und catchy Popmelodien offenbar so überzeugend geschmackssicher ist, dass dieser wilde Ritt am schmalen Grad zur Beruhigung aller gut ausgeht. So wurde die Reise aus vollen Zügen mit Album Nummer drei ("Unheftig", "Hula Hoop") befeuert, das die Aufhaltbarkeit dieses Phänomens auf Dauer ernsthaft in Frage stellen sollte. Und tatsächlich, die stillen Wünsche werden wahr! Hier ist es, das vierte Album von Das Pack: "Intelligentes Leben" (Album-VÖ: 02.02.2018)!Bzw. zunächst einmal der Clip zum Song "Halbgekochtes Herz":

Weiter geht es mit punkigen Gitarren, einfallsreichen Harmonien, trashigen Beats und rohe Vocals mit Einflüssen aus EDM und Funk von The Nectars. Ihre Herangehensweise ist eine Hommage an die New Yorker Punk/Pop-Szene aus den späten 70ern, die aber ebenso eine Modernität anklingen lässt, in der sich die kreativen Millennials dieser Welt wiederfinden können. Mit jeder Menge neuer Musik, Visuals und Shows in der Pipeline sind The Nectars mit Sicherheit eine der Bands 2018, die man nicht verpassen sollte. Hier präsentieren wir Euch den Clip zum Song "Heaven"

Montag, 15. Januar 2018

enrique iglesias: „el bano“ featuring bad bunny. clip

moderate innovation beim latino-pop-krösus: seine neue single "el bano" bringt Enrique Iglesias mit dem aufsteigenden musiker und moderator der beats1-radioshow “trap king” Bad Bunny zusammen. das ergebnis wird garantiert einmal mehr in allen teilen der welt zum hit werden.
nun stellt enrique auch das offizielle musikvideo zum song vor: regisseur maxim bohichik (usher, chris brown, j cole)drehte das video in los angeles und miami. schauspieler eric roberts übernimmt die rolle des barkeepers während nachwuchstalent polyanna uruena das ziel von enriques annäherungen mimt... aber seht selbst... (übrigens auch live am 15.03.2018 in der münchner olympiahalle).

Donnerstag, 14. Dezember 2017

veronica fusaro: better if i go. single & clip

via deepdive records können wir im nächsten jahr die zweite ep von Veronica Fusaro erwarten. einen ersten teaser in form eines videoclips wollen wir euch hier unten nicht vorenthalten. wie viele ihrer songs klingt auch selbiger namens „better if i go“ eher nach dämmerung als nach strahlendem sonnenschein. woher kommt für eine 20-jährige diese vorliebe fürs melancholische? „ich denke sehr viel über jene dinge, die in meinem leben und um mich herum passieren, nach“, sagt veronica fusaro, „und wenn ich nachdenklich bin, bin ich viel inspirierter als wenn ich glücklich bin. deshalb, so denke ich, hat meine musik diesen leicht blauen teint.“ so etwas wie die madrugada des portugiesischen fado, die gunst der blauen stunde zwischen tag und nacht, zwischen offensichtlichem und geheimnisvollem.
in "better if I go" geht es um selbstvertrauen und darum, stark genug zu sein um sagen zu können, dass es besser ist, zu gehen:

und auf tour als support von Kadebostany kann man veronica fusaro 2018 ebenfalls erleben:

17.04.2018 Berlin, Lido
18.04.2018 Hamburg, Knust
19.04.2018 München, Freiheiz
20.04.2108 Köln, Studio 672

Donnerstag, 7. Dezember 2017

queen: news of the world. boxset

Weihnachtszeit, Queen-Release-Zeit. In diesem Jahr erscheint anlässlich des 40. Jubiläums der Veröffentlichung von "News Of The World" 1977 ein Boxset des Meilensteins. Die Erstveröffentlichung wurde seinerzeit eines ihrer bestverkauften Alben. Es beginnt mit zwei ihrer größten Welthits: dem aus der Feder von Brian May stammenden "We Will Rock You" und "We Are The Champions" von Freddie Mercury. Beide sind absolut unverwüstliche Hymnen, die bis heute bei keinem großen Sportereignis fehlen dürfen.

Auf „News Of The World" befinden sich Kompositionen von allen vier Bandmitgliedern und so ist Queens sechstes Album stilistisch unglaublich vielseitig; angefangen von der rohen Punkenergie von Roger Taylors "Sheer Heart Attack" über den heißen Funkrock-Groove von "Get Down Make Love", bis hin zum luftigen Calypsopop von "Who Needs You". Außerdem auf "News Of The World": der Hit "Spread Your Wings", der Rock Epos "It’s Late" und Freddies nachdenklicher und romantischer Song "My Melancholy Blues".
 
Das neue Package enthält das Originalalbum auf CD sowie zwei weitere CDs mit kürzlich erst aufgetauchten Outtakes und Raritäten aus den Archiven der Band; inkl. einer neu angefertigten ‘alternativen’ Version des kompletten Albums, mit dem Titel "Raw Sessions". Absolut herausragend in dieser großartigen 40th Anniversary Box, und eine weitere Premiere, ist ein rein analoger Re-Cut der original Vinyl-LP, direkt von den ungemasterten analogen Master Mixtapes. Dieses außergewöhnliche Sammlerstück kommt in einer originalgetreuen Hülle. Zusätzlich befindet sich in der Box eine ganze Reihe Memorabilia zu „News Of The World", darunter drei Poster und ein 60-seitiges Buch mit Bildern, von denen die meisten bisher noch nirgends zu sehen waren. Dieses neue „News Of The World"-Paket ist für „Gelegenheitsfans“ und Queen-Fanatiker gleichermaßen ein wahrer Genuss – mit spannenden Raritäten und lange vergrabenen Schätzen von einem einzigartigen Phänomen in der Musikgeschichte.

Samstag, 2. Dezember 2017

jerry williams: "mother" clip & tour.

Jerry Williams. Eine 21-jährige Indie-Pop Singer Songwriterin aus Portsmouth kommt um die Ecke, ohne großes Label, ohne großes Marketing im Rücken und verzaubert einfach jeden. Sie legt mit dem knapp 2:30 Minuten langen Song „Mother“ einen Power-Pop Hit vor, der bereits über 5.000.000 Streams bei Spotify eingesammelt hat – ein Zahl die andere Künstler meist nur durch enorme Anstrengungen ihres Major-Labels hinbekommen – wenn überhaupt.
Sie muss irgend etwas Besonderes haben, irgendeine Art von Magie, denn sie bekommt ohne Plattenvertrag Airplay von der BBC, wird dort Artist Of The Week, bekommt den Track Of The Week für „I’m Not In Love With You“, nimmt dort eine Live Radio Session auf und spielt schon sehr früh einige Support Shows (zB für Vanessa Carlton in Deutschland). Die Chance dazu Miss Williams live zu sehen gibt es ganz akut wieder: Zum Beispiel am 06.12.2017in Berlin (Baumhausbar) und am 13.12.2017 in Köln (Theater der Wohngemeinschaft).
Den Clip zum Durchbruchshit "Mother" zeigen wir Euch hier:

Dienstag, 21. November 2017

tom chaplin (keane). video wednesday christmas edition

die weihnachtszeit naht und neben lebkuchen oder dominosteinen bleibt diese zeit in unserer branche garant für special editions und themenalben, die den (virtuellen) plattenladen mal bereichern, mal beschämen. am letzten freitag hat nun Tom Chaplin sein album zum fest der feste veröffentlicht. der keane-sänger versucht uns auf "Twelve Tales Of Christmas" (universal) mit einer mischung aus coverversionen (u.a. joni mitchell, den pretenders und - ähm - east 17) sowie neukompositionen zu beglücken. ob es chaplin gelingt, wie gewünscht den bittersüßen beigeschmack des festes in seinem zweiten soloalbum einzufangen, könnt ihr versuchen anhand des folgenden albumtrailers bzw. des clips zum song "the tale of river" herauszufinden:




Mittwoch, 15. November 2017

alexander hirsch: so weit. video wednesday

an unserem dieswöchigen video wednesday scheinen Alexander Hirsch und alin coen gemeinsam in einem u-boot zu sitzen. singend schwimmen sie durch gitarrenklänge und ein meer von möglichkeiten. denn egal wo man unterwegs ist, ob meer, ob wüste, ob amazonasdelta, so sagt der song, man bleibt doch immer bei sich und wird das, was man sowieso ist. hirsch besuchte in hamburg den renommierten „popkurs“ der hochschule für musik und theater, aus dem u.a. wir sind helden und peter fox hervorgingen. jetzt traut er sich den letzten schritt zu gehen und veröffentlicht sein erstes album „Hier draußen“ (rar/motor/17.11.2017). für seine single „so weit“ konnte er gleich alin coen gewinnen, von der er selber lange fan war. viel spaß mit dem charmanter folkpop von alexander hirsch: